Unsere Leitlinien für ein Nutzungskonzept

  • Ziel: angemessene, behutsame Nutzung des Baudenkmals
  • Kein Ausbau der Dach- und Kellerräume für Wohnzwecke
  • Keine denkmalpflegerisch problematischen Anbauten (Balkone, Gauben etc.)
  • Einbeziehung des Gebäudes Marktstraße 94 als Café und Wohnräume
  • Erdgeschossnutzung: Festsaal/Tagungsraum und Café (Marktstraße 94)
  • Obergeschosse: Wohn- oder Büroräume (flexibel nutzbare Grundrisse)
  • Planung eines attraktiven öffentlichen Innenhofs

Vorläufige Kostenschätzung

Die Genossenschaft „Haus zum Maulbeerbaum“ hat sich gegenüber der Stadt Landau verpflichtet, ein tragfähiges Nutzungs- und Finanzierungskonzept vorzulegen; erst danach fällt die Entscheidung über die Realisierung des Projektes.

800.000 Euro hat die Stadt Landau als Zuschuss sowie in Form von Städtebauförderungsmitteln in Aussicht gestellt.

Eine etwa gleich hohe Summe ist durch Genossenschaftsanteile, Spenden, Sponsorenbeiträge und Zuschüsse aufzubringen, um den Rest durch Kredite abzudecken.