DIE RHEINPFALZ: Ein Heim der Träumenden

Das Haus zum Maulbeerbaum ist kein Haus der Toten sondern der Träumenden: Die Künstler im Bellheimer Kunsthaus “bureau Heuchel Klag” (bHK) haben beim Sommerfest mit einer Klangcollage und der Installation “Ombre” zahlreiche Besucher in das Gebäude gelockt und die alten Räume in der Innenstadt mit Leben gefüllt.

Die erste Etappe ist geschafft! Die Genossenschaft wird das Haus zum Maulbeerbaum übernehmen und mit der Sanierung beginnen

Am 27.06.2017 beschloss der Stadtrat mit großer Mehrheit, das Eigentum am Haus zum Maulbeerbaum (Marktstr. 92 und 94) auf die Genossenschaft Haus zum Maulbeerbaum eG zu übertragen. Er gab ferner grünes Licht, dass die von Bund und Land in Aussicht gestellten Zuschüsse in Höhe von 500.000 Euro an die Genossenschaft ausgezahlt werden können.

Presse-Info Stadt 2017-06-13

DIE RHEINPFALZ: Sanierung kommt in Gang

Die Genossenschaft Haus Zum Maulbeerbaum will das denkmalgeschützte Gebäude vermutlich um die Jahresmitte übernehmen und 2018 mit dessen Instandsetzung beginnen.

Kinderbuch “Wisper, das kleine Gespenst im Haus zum Maulbeebraum”

Unser Kinderbuch “Wisper, das kleine Gespenst im Haus Zum Maulbeerbaum”, geschrieben von Gunhild Wolf und mit den Illustrationen von Xaver Mayer, kann auch weiterhin erworben werden!

Sie erhalten es im Atelier von Xaver Mayer in der Ostbahnstraße 18 (Eingang Ostring, gegenüber vom Café Klimt) in Landau oder bei allen Informationsständen zum Haus zum Maulbeerbaum (siehe Termine).

Deutschlandradio Kultur: Auf den Spuren Raiffeisens

Anke Petermann stellt in ihrem Bericht vom 9.1.2017 verschiedene Genossenschaften vor. Die Idee der Genossenschhaft entwickelte der Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen im Hungerwinter 1846/47. “Und diese Idee ist nach wie vor erfolgreich, wie zahlreiche Neugründungen belegen. Sogar eine Schule hat sich den Ideen Raiffeisens verpflichtet”. Auch über das Haus zum Maulbeerbaum wird in diesem Zusammenhang berichtet (ab Minute 21:06).

Hören Sie rein!

http://www.deutschlandradiokultur.de/genossenschaften-auf-den-spuren-raiffeisens.1001.de.html?dram:article_id=375704

 

Unterstützung vom Weingut Münzberg

Das Weingut Münzberg hat sich dazu bereit erklärt, eine Auswahl seiner Weine unter dem Namen “Haus zum Maulbeerbaum” zu verkaufen. Der Erlös des verkauften Weins kommt dem Erhalt des Hauses zum Maulbeerbaum zugute. Die Weine erhalten Sie:

  • Direkt beim Weingut Münzberg: Böchinger Straße 51, Landau/Godramstein (Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8.00 – 12.00, 14.00 – 18.00 Uhr, Sa: 9.00 – 16.00 Uhr, Sonntage und Feiertage geschlossen)
  • An unserem Informationsstand auf dem Markt und bei Öffnung des Hauses zum Maulbeerbaum (siehe “Termine”)

 

Wein + Preisliste

SWR2 Kultur Info: Landauer Genossenschaft rettet ältestes Haus der Stadt

Im nachfolgenden Link finden Sie einen Bericht vom 30.12.2016 von Anke Petermann über die Rettung vom Haus zum Maulbeerbaum – ein “Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung”. Der Bund möchte 300.000 Euro für die Restaurierung spendieren, die Stadt Landau will noch 600.000 Euro drauflegen.

http://www.swr.de/swr2/kultur-info/kultur-regional-denkmalrettungs-genossenschaft-landau-anke-petermann/-/id=9597116/did=18750432/nid=9597116/plz3hh/index.html

 

SWR Fernsehen: Baufälliges Denkmal gerettet

Das SWR Fernsehen veröffentlichte am 22.12.2016 einen Beitrag zum Haus zum Maulbeerbaum in der Landesschau Rheinland-Pfalz. Das Video berichtet von der einst beliebten Schankwirtschaft, die heute zu einer trostlosen Ruine geworden ist. Nachdem dort seltene Malereien gefunden worden sind, ist der Abriss vom Tisch und das Haus gilt als Denkmal von nationaler Bedeutung.

Hier der Link zum vollständigen Video:

http://www.swr.de/landesschau-rp/maulbeerbaum-haus-in-landau-baufaelliges-denkmal-gerettet/-/id=122144/did=18720416/nid=122144/1dgqcw6/index.html